Botanik, Brotzeit, Bocksbeutel und Bablig Wjuing

Das alles und noch viel mehr gab es heuer zur Weinbergswanderung des Günterslebener Weinbauvereins. Rundum umsorgt von den Winzerfamilien und ihren Helfern genossen Wein-, Natur- und Fußballfreunde eine erlebnisreiche Weinbergswanderung im Günterslebener Sommerstuhl.

Diese ungewöhnliche Mischung unterschiedlichster Interessen gelang durch das Angebot zum gemeinsamen Mitfiebern beim ersten Spiel der deutschen Mannschaft zur Fußball-WM in Russland. Ausgesuchte Weine, abwechslungsreiche Getränke und ein weites Speisenangebot – das sind die Genießer bereits fast schon ohnehin gewohnt. Und für „botanische Häppchen“ sorgten wieder die Familie Schönmüller mit zwei kurzweiligen Führungen und so ganz nebenbei Familie Helgert mit der Benennung von fast 200 auffälligen Blumen am Wegesrand. Mit angenehmen Temperaturen bis weit in den Abend hinein ging die Weinbergswanderung dann in die „Verlängerung“. Für eine leichte Eintrübung der Stimmung sorgte dann lediglich das Torergebnis der deutschen Fußballmannschaft.

Schulkindaktion des Weinbauvereins

40 Kinder bearbeiteten ein durchaus kniffliges Quiz mit Fragen rund um den Wein. Teilweise wurde „geguugelt“. Hilfreich waren auch Fragen an die Winzer oder ein Blick auf die Tafeln des Weinwanderweges. Manchmal musste man raten. Eine der Fragen: Die Weinlage Günterslebener Sommerstuhl ist so groß wie 2, 20 oder 100 Fußballplätze?? Mehrere Winzer standen dann bereit, den Kindern in kleinen Gruppen die Arbeiten direkt am Weinstock zu zeigen. Zum Schluss gab es Kostproben für jedes Kind: Prickelnden Trauben- und Wildbirnensaft, Hollersirup, Kirschkuchen nach Oma`s Rezept und Wildkirschmarmelade auf Vanille-Eis.

(Text: Marianne Scheu-Helgert, Bilder: Gerhard Helgert)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.