Impressionen von der Weinbergswanderung am 16. Juni

Das Wetter spielte mit bei der diesjährigen Weinbergswanderung am Sommerstuhl. Angenehme Temperaturen und trockenes Wetter lockten – anders als in den letzten Jahren – viele Besucher auch aus weiter entfernten Ortschaften in die idyllische Weinbergslage. Die Winzer warteten mit herzhaften Schmankerl und den guten Günterslebener Weinen auf.

Um 10 Uhr startete die spannende Suche nach dem „Schatz des Grafen von Rebenstein“ für die Kinder der Grundschule. Etwa 40 Kinder nahmen daran teil. Weinprinzessin Maria Schömig „verpackte“ verschiedene Rätsel und Aufgaben in die Geschichte des verlorenen Schatzes, den es aufzuspüren galt. Auf einer kleinen Tour durch die Weinbergslage wurde anhand von Hinweisen und weinbaulichen Erläuterungen die Spur zum Versteck gelegt. Dass der verlorene Schatz selbstverständlich einen Bezug zum Wein haben muss, versteht sich. Und so konnte dieser in Form von Traubenbrause am Ende mit Genuss getrunken werden. Na gut, das Eis dazu hatte wohl weniger weinbaulichen Hintergrund, wurde aber gleichwohl dankbar angenommen. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

Natürlich waren auch wieder einige Hoheiten am Start – ab 13 Uhr brachen sowohl die fränkische Weinkönigin als auch zahlreiche Weinprinzessinnen aus den fränkischen Weinorten zu einem Rundgang auf. Unsere Weinprinzessin stellte an den Ständen die Winzerfamilien vor und probierte zusammen mit ihren Kolleginnen den ein oder anderen der angebotenen Weine.

Auch wenn es aufgrund der etwas kühleren Temperaturen diesmal nicht bis spät in die Nacht ging, war es eine äußerst gelungene Veranstaltung, die sowohl die Gäste als auch die Winzerinnen und Winzer wieder einmal begeisterte.

Das nächste Higlight steht bereits wieder bevor – am 26. Juli findet der Liederabend des Weinbauvereins zusammen mit Werners Echte statt. Bei guten Wetter natürlich wieder im malerischen Günterslebener Sommerstuhl!

Alle Bilder: Gerhard Helgert, Texte, Gerhard Helgert, Claudia Schönmüller